martes, 2 de agosto de 2016

Important information about the touristic operation in the Lost City

Due to cultural and religious ceremonies of the different indigenous cummunities in the Sierra Nevada de Santa Marta all touristic activities (for example the Ciudad Perdida Trekking) are suspended from 29th of August until 14th of September 2016.



If one of your clients is affected by the closing of one of the parks we will contact you. 

Wichtiger Hinweis zur touristischen Operation in der Verlorenen Stadt

Aufgrund von kulturellen und religiösen Zeremonien der unterschiedlichen indigenen Gemeinden in der Sierra Nevada de Santa Marta ist im Zeitraum zwischen 29. August und 14. September 2016 kein Trekking zur Verlorenen Stadt "Ciudad Perdida" möglich.



Falls einer eurer Kunden von einer der Schliessung betroffen ist, kommen wir entsprechend auf euch zu.

viernes, 29 de julio de 2016

Kolumbianische Regierung erklärt Zika-Epidemie für überwunden

Das Gesundheitsministerium von Kolumbien hat die Zika-Epidemie für überwunden erklärt. Das Land war seit September 2015 mit rund 100.000 Fällen neben Brasilien besonders schwer betroffen von dem Virus. Das Virus wird von der Gelbfiebermücke Aedes Aegypti übertragen. Nach wöchentlich über 6000 Neuansteckungen im Februar 2016 liegt die Zahl der Neuinfizierten nun bei ca. 600. Somit wird sich der Virus in Zukunft deutlich langsamer ausbreiten und die expansive Phase des Virus gilt als beendet. Auch eine Warnung an Frauen, geplante Schwangerschaften aufzuschieben, wurde aufgehoben. Der Zikavirus kann Schädelfehlbildungen bei Neugeborenen hervorrufen, die Mikrozephalie.

Weiterhin sind aber natürlich ein paar Mückenschutzmaßnahmen zu beachten:

- Lange bedeckende, möglichst helle Kleidung,
- Mehrmals täglich Auftragen von Repellentien auf unbedeckte Hautflächen,
- Aufenthalt in mittels Klimaanlage und Fliegengitter mückensicheren Räumen bzw.
- Unter einem imprägnierten Moskitonetz 

Bei weiteren Fragen meldet ihr euch gerne bei Stephan (Stephan.stober@neptuno.org) oder Christopher (Christopher.romahn@neptuno.org).

Colombian government declares end to Zika epidemic

On Monday Colombian health officials declared the end of the Zika outbreak in the country, which has affected close to 100,000 people since September 2015. “After looking through the numbers, which have decreased to around 600 cases per week, we have concluded that the Zika epidemic in Colombia is over,” announced the Ministry of Health in Bogotá. Experts say that the numbers signal the endemic phase, in which the virus is still present but spreads much more slowly. In comparison to the statistics from today, in February 2016 officials have registered more than 6,000 new infections every week.
Zika causes an illness related to dengue and is spread by mosquitoes. Last year Brasil and Colombia were mentioned as the most affected countries in South America. It is linked to microcephaly, a birth defect that causes babies to be born with abnormally small heads.

When traveling of course you should still use the usual anti-moscito tactics: insect repellent, wear long sleeves and pants … 

For more information about Zika feel free to contact us: Stephan.stober@neptuno.org or Christopher.romahn@neptuno.org

Neue Spezialreise bei Promotora Neptuno: Rundreise von 25. November 2016 bis 11. Dezember 2016

Im November 2016 bieten wir euch wieder einmal eine ganz individuell ausgearbeitete Kolumbienrundreise an, inkl. durchgehender deutschsprachiger Reiseleitung ab/bis Frankfurt am Main. Es kann ganz normal hinzugebucht werden. Die Reise ist bereits bestätigt.


Hier in aller Kürze das Routing und die Highlights der Reise: 
  • Bogota – Yopal + Llanos Orientales – Neiva + Tatacoawüste – San Agustin + Tierradentro  - Kaffeezone + Cocoratal – Bogota
  •  Eco-Lodge und Natur pur in den Llanos Orientales, der grossen Tiefebene östlich der Anden
  • Wüstenausflug in die Tatacoawüste
  • Ausgrabungsstätten präkolonialer Kulturen in San Augustin
  • Grabhölen in Tierradentro
  • Überquerung der Zentralkordiliere durch den Purace-Nationalpark
  • Komfortable Finca in der Kaffeezone
  • Wanderung im Nebelwald des Cocora Tals
  • Stadtrundfahrt in Bogota mit Goldmuseum
Wir können uns gut vorstellen, dass die Reise sehr interessant für euch ist. Es wird der erfahrene deutschsprachige Guide Marcel Perret dabei sein. Er hat in den vergangenen Jahren bereits mehrmals sehr erfolgreiche Reise nach Kolumbien durchgeführt. Wir sehen einige unschlagbare Vorteile bei der Reise! Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Deutschland. Sie eignet sich gut eignet für Personen, die nicht alleine reisen wollen und die Gruppengrösse haben wir extra relativ klein gehalten.

Hier ein paar Details zur Reise: 
  • Individuelle Rundreise mit maximal 12 Personen
  • Auf Kolumbien spezialisierter Reiseleiter, der schon ab Europa dabei ist
  • Originelle Hotels mit gutem Standard – mindestens zwei Nächte im selben Hotel
  • Individuelle Verlängerungsoptionen und Flugplan

Meldet euch gerne bei Stephan (Stephan.stober@neptuno.org). Er schickt euch alle Details inkl. Preis im pdf-Format zu.

Neues Produkt: Besuch des höchsten Wasserfalls Kolumbiens – La Chorrera de Choachi

Hier möchten wir euch in aller Kürze eines unserer neuen Produkte vorstellen:

Beschreibung: Morgens nach dem Frühstück verlassen wir in nur 5 Minuten das Zentrum und die Hektik des  städtischen Lebens Bogotas und begeben uns auf dem Weg nach Choachi. Die wenig befahrene Andenstrasse schraubt sich auf über 3300 m hinauf. Hier erleben sie das einzigartige Ökosystem  des Paramo. Die Vegetation variiert zwischen Wäldern, Mooren und Lagunen und gilt als wichtiger Wasserspeicher, der die Versorgung Bogotas mit Trinkwasser sicherstellt.  Man kann unter anderem Fraylejones, uralte Pflanzen, die in dieser kalten und mystischen Atmosphäre wachsen, sehen. Wir überqueren den höchsten Punkt der Strasse und fahren wieder bergab in wärmere Höhenstufen. Nach nur 45 Minuten erreichen wir den Ausgangspunkt der Wanderung. Wir wandern zum etwas kleineren 50m hohen Wasserfall “Cascada el Chiflón” und folgen dem Weg durch dichteren Wald bis zum 590m hohen Wasserfall “La Chorrera de Choachi”. 


Auf dem Rückweg stärken wir uns bei einem Mittagessen (nicht inklusive) und wer möchte kann im erfrischenden Wasser ein Bad nehmen. Nachmittags wandern wir durch den Nebelwald zurück und erreichen nachmittags per Fahrzeug Bogota.
Dauer: ca. 8 Stunden


Mehr Details erhaltet ihr bei Stephan (Stephan.stober@neptuno.org) und Christopher (Christopher.romahn@neptuno.org).

New Product: La Chorrera de Choachi – the highest waterfall in Colombia

We like to introduce you to one of our new products in Bogota and surroundings:

Description of the day tour: After breakfast in the hotel (in the Old City Candelaria) we leave the bustling big city of Bogota in just some minutes and pass above Cerro de Guadalupe  and Cerro de Monserrate on a small Andean road with light traffic. On this way  you can enjoy the stunning views of Bogota! On our way to the 598 meter high cascade, the highest (interrupted) waterfall in Colombia, we cross the mystic Paramo landscapes in more than 3000 meters above the sea level. Here you can experience this unique ecosystem of the Andean moutains with their characteristical Fraylejones, the typical Paramo vegetation. We descend the twisting road and in just 45 minutes away from  Bogota we start our hike through the mountians to La Chorrera waterfall. 


The narrow trail passes through amazing cloud forest, filled with orchids, bromelias and dozen of species of birds. At the end of the hike you will be impressed by the degree of sound intensity of La Chorrera de Choachi. On our way back we have lunch (not included) and we have time to take a refreshing bath in the cold waters of the “Cascada el Chiflón”. We hike back through the cloud forest and reach Bogota in the afternoon. The hike takes about 4 to 5 hours.
Duration: aprox. 8 hours

For more details please contact Stephan (Stephan.stober@neptuno.org) or Christopher (Christopher.romahn@neptuno.org).